Ein zweiter Ansatz.

Heimat. Wie sich herausstellte kein Thema, das nur eine Sicht der Dinge erlaubt.

Sie ist von Anfang an da, sie findet sich im Laufe des Lebens vielleicht neu, sie bleibt bis zum Ende auf irgendeine Weise präsent.

Und manchmal wird man selbst zu einem Bezugspunkt werden. Selbst das Grundgerüst für das Gefühl von Heimat bilden. Für einen neuen Menschen die erste bewusste Heimat sein.


 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 


Welch unglaubliches Wunder, welch Geschenk, welch Liebe.


Diese Diashow benötigt JavaScript.

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.